Glasfaserausbau in Esbeck

Glasfaser für Esbeck

Eine Investition in die Zukunft



Liebe Esbeckerinnen und Esbecker,
das Thema Glasfaserausbau beschäftigt uns in Esbeck seit einigen Wochen.
An dieser Stelle wollen wir als Multiplikatoren einige Infos weitergeben, damit sie eine Entscheidungshilfe bekommen und die Notwendigkeit erkennen.

Warum überhaupt Glasfaser
In erster Linie geht es darum, eine digitale Infrastruktur zu schaffen, damit wir zukünftig nicht den Anschluss in Bezug auf den Ausbau der Digitalisierung verlieren. Unser Alltag wird in fast allen Lebensbereichen immer digitaler. Gerade in Zeiten der Pandemie erleben das sehr viele Menschen hautnah (Homeoffice / Homeschooling). Nur mit genügend Bandbreite können auch in der Zukunft diese Anforderungen zur Zufriedenheit bewältigt werden.
Bereits heute bieten andere Telekommunikationsanbieter Anschlüsse mit 1000Mbit/s an. Allerdings handelt es sich hierbei um einen theoretischen Wert.
Das Koaxialkabel ist nicht in der Lage diese Werte, gerade bei mehreren Anschlüssen in der Nachbarschaft zu garantieren. Mit dem herkömmlichen Kupferkabel werden aktuell solche Werte in unserem Ausbaugebiet überhaupt nicht erreicht.
Nur die Glasfasertechnik ist in der Lage sehr hohe Download- und Uploadwerte zu erreichen. Hier ist es egal, ob man am Anfang oder am Ende des Kabels wohnt.


Das Ausbaugebiet
Das Ausbaugebiet, um das es hier geht, umfasst den Großteil der Ortschaften
Esbeck, Rixbeck, Dedinghausen, Bökenförde, Hörste und Garfeln.
In diesem Bereich befinden sich ca. 3800 Haushalte. 40% (1520 Haushalte) müssen einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser abschließen.
Wenn die 40% nicht erreicht werden, wird die Deutsche Glasfaser keinen Netzausbau durchführen, da es unwirtschaftlich für ein Unternehmen ist.
Wahrscheinlich wird es in den nächsten 10 – 15 Jahren keinen Glasfaserausbau geben, da die anderen Marktbegleiter keinen weiteren erfolglosen Versuch in dieser Region starten werden
.

Abschluss eines Vertrages
Der Vertrag muss direkt mit der Deutschen Glasfaser abgeschlossen werden.
Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre.
Danach besteht die Möglichkeit zu dem vorherigen- oder einem anderen Anbieter zu wechseln.
Die alten Anschlüsse (Telekom oder Vodafone (unitymedia)) bleiben natürlich bestehen!

Verlegung des Glasfaserkabels
Für die Verlegung des Kabels auf dem Privatgrundstück wird ein sogenanntes Kopfloch an der Hauswand gegraben. Das Kabel wird dann von der Straße unter der Erde hindurchgeschossen. Anschließend wird ein kleines Loch in das Haus gebohrt um den Hausübergabepunkt (HÜP) im Gebäude zu montieren.
Das Loch wird anschließend fachmännisch abgedichtet. Das Kabel liegt in einer Tiefe von ca. 40-50 cm.


Thema Glasfaser in den Medien
Mitte März wurde in der Lokalzeit Südwestfalen ein Beitrag zum Thema Glasfaser ausgestrahlt.
Schauen Sie doch einmal rein – sie finden Ihn auf YouTube unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=mbAta2UWKFI
Wir sollten diese Chance nutzen, um die digitale Infrastruktur in unserem Dorf zu modernisieren und für die Zukunft aufzustellen.


Wir werden mit Sicherheit nicht alle Fragen beantworten können.

Erreichbar sind wir Multiplikatoren unter:

Name Telefon-Nr.: E-Mail:
Bettina Norgel 9480280 b.norgel@gmx.de
Berthold Brieskorn 5463 berthold.brieskorn@googlemail.com
Dr. Frank Heimlich 246421 f.heimlich@gmx.de
Michael Luig 204679 michaelluig1@aol.com
Thomas Morfeld 79342 thomas.morfeld@t-online.de
Thomas Otte 925650 otte@hotmail.de
Georg Petermeier 5551 georg.petermeier@gmx.de
Peter Pollmeier 720578 peter.pollmeier@t-online.de
Marc Schulte 7426520 Schulte.esbeck@gmx.de
Tobias Thon   tobias.thon@lippstadt-esbeck.de

Laufende Verträge mit einem anderen Anbieter
Viele Bewohnerinnen und Bewohner haben laufende Verträge mit anderen Telekommunikationsunternehmen.
Hier muss deutlich gemacht werden, dass bis zur Umsetzung des Glasfaserausbaus noch mindestens 15 – 18 Monate vergehen. Wenn dann irgendwann der Glasfaserausbau abgeschlossen ist und man noch eine Restlaufzeit bei einem anderen Anbieter hat, kann man bis zu 12 Monate den Glasfaseranschluss bereits kostenlos nutzen!


Die bisherige Telefonnummer problemlos mitgenommen werden!

Infopoints
Die Deutsche Glasfaser hat zwei Servicepunkte eingerichtet.
Dort hat man nach Terminabsprache die Möglichkeit sich beraten zu lassen oder einen Vertrag abzuschließen.


Servicepunkt Hörste
An der Kirche 2
Montag & Dienstag: 14:00 Uhr – 19:00 Uhr


Servicepunkt Bökenförde
Rüthener Str. 19
Mittwoch: 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Telefonnr. zur Terminabsprache: 02861 - 133429
Weitere Informationen auf der Homepage:
www.deutsche-glasfaser.de/lippstadt-ost

Nachfragebündelung
Die Nachfragebündelung endet am 19.06.2021.
Damit die Maßnahme umgesetzt wird müssen von den 3.800 Haushalten 1.520 (40%) einen Vertrag abgeschlossen haben!

Kosten des Anschlusses
Nur für die Verträge, die während der Nachfragebündelung (bis 19.06.2021) abgeschlossen wurden, ist der Glasfaser Anschluss bis in das eigene Haus kostenlos.
Wenn die Infrastruktur aufgebaut wurde und man möchte erst zu einem späteren Zeitpunkt einen Anschluss haben, entstehen Kosten zwischen 750€ - 1000€ je Anschluss.


Viele Grüße.

Die Multiplikatoren

PS. Wir werden für diese Initiative nicht bezahlt oder erhalten einen sonstigen Vorteil.
Unsere Unterstützung der Deutschen Glasfaser ist freiwillig und aus der Überzeugung heraus, in eine Zukunftstechnologie zu investieren.