Nachbarschaftsstreit? Der Schiedsmann hilft!





Aufgaben der Schiedspersonen

Die Aufgabe einer Schiedsperson besteht darin, in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten und in Strafsachen zu schlichten.

Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten sind insbesondere vermögensrechtliche Ansprüche:

Schadenersatz

Beachtung der Hausordnung

Wahrung nachbarlicher BelangeStrafsachen sind insbesondereHausfriedensbruch

Beleidigung

Verletzung des Briefgeheimnisses

Körperverletzung

Bedrohung und Sachbeschädigung

Die Erhebung einer Klage beim Amtsgericht ist erst dann zulässig, wenn im Schlichtungsverfahren keine Einigung zur Beilegung der Streitigkeit erzielt wird. Das Schlichtungsverfahren wird auf schriftlichen oder mündlichen Antrag einer Partei eingeleitet. Das Verfahren ist unbürokratisch und kostensparend, da die Schiedsperson ehrenamtlich tätig ist. Die Verhandlungen finden in von der Stadt Lippstadt zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten in der Brüderstraße 2, 59555 Lippstadt, statt.

Das persönliche Erscheinen ist unabdingbare Voraussetzung für eine Schlichtungsverhandlung.

Im Bedarfsfall stehen die nachfolgend genannten Schiedsleute in den jeweiligen Bezirken zur Verfügung.


Schiedsamtsbezirk Lippstadt III

(der Bezirk umfaßt die Kernstadt südlich der Bahnlinie Soest-Paderborn und die Stadtteile Bökenförde, Dedinghausen, Esbeck, Garfeln, Hörste, Lipperode, Overhagen, Rebbeke und Rixbeck)

Schiedsmann: Hubert Hüsgen, Auf der Heide 9, 59558 Lippstadt-Esbeck
Sprechzeiten: nach Vereinbarung; Tel. 02941/4415

Stellvertreter: Christian Kleegräfe, Weidering 5, 59556 Lippstadt-Eickelborn
Sprechzeiten: nach Vereinbarung; Tel. 02945/201597

Stellvertreter: Martin Schulz, Lambertring 37, 59556 Lippstadt-Bad Waldliesborn
Sprechzeiten: nach Vereinbarung, Tel.: 02941/80670