Rainer Schwede neuer Senioren-Schützenkönig

Senioren eröffnen die erste offizielle Veranstaltung des Vereins, und sorgen für etwas Schützenfeststimmung!!

Am Freitag, dem 20. August 2021 durfte nach der langen Coronazeit endlich wieder das traditionelle 13. Senioren-Vogelschießen stattfinden.
Alle freuten sich schon im Vorfeld darauf, gemeinsam ein paar Stunden miteinander zu verbringen.
Das Wetter spielte mit, und so trafen sich um 15:00 Uhr 51 Mitglieder beim „Schwalbenwirt“ in Oechtringhausen.
Nach kurzer Begrüßung durch F.J. Ruhose konnte sogleich das Schießen beginnen. Neumitglied Helmut Niggenaber hatte die Los-Nr. 1 gezogen, und eröffnete somit den Wettkampf. Dann ging es streng der Reihe nach.
Mit dem 33. Schuss traf Werner Köchling den Apfel. Berthold Brieskorn holte mit dem 36. Schuss das Fass herunter. Franjo Dunker mit dem nächsten Schuss den linken Flügel. Dieter Gebauer wurde mit dem 45. Schuss Zepterprinz. Die letzte Insignie, die „Krone“, holte sich Karl-Heinz Greine mit dem 65. Schuss.
Nun wurde das Gewehr gewechselt, und mit Großkalibermunition gefeuert. Der laute Knall der einzelnen Schüsse hallte durch das Gelände und animierte jeden, einen erfolgreichen Treffer abzufeuern. Zunächst war der Vogel aber noch ziemlich standfest. Als Karl Hönemann mit dem 82. Schuss den letzten Flügel herunter holte, sah es allerdings schon anders aus. Doch es dauerte noch bis zum 140. Schuss, bis das letzte Stück komplett aus dem Kugelfang fiel.
Der überglückliche Schütze war Neumitglied „Rainer Schwede“. Die Freude war so groß, dass er spontan eine Runde für alle bestellte.
Während eifrig diskutiert, und dabei natürlich auch das leckere Bier getrunken wurde, bereitete Hubert Busch mit seiner Mannschaft das Essen vor.
Gegen 17:15 Uhr konnte dann das Grill-Büfett eröffnet werden. Wie in all den Jahren, schmeckte es auch in diesem Jahr wieder vorzüglich.
Zur allgemeinen Überraschung hörte man plötzlich aus der Ferne Blasmusik, welche schnell näher kam. Da war die Freude natürlich riesengroß, endlich mal wieder schöne und bekannte Lieder und Märsche zu hören.
Die Musikfreunde aus Dedinghausen waren unserer Einladung gefolgt, und unterhielten uns für gut 2 ½ Stunden vorzüglich.
Mittlerweile wurde es schon leicht dunkel, und die ersten machten sich auf den Heimweg.
Der Planwagen war auch schon im Anmarsch, um weitere Schützen heil wieder nach Esbeck zu bringen.
So ging der lang ersehnte schöne Nachmittag wieder viel zu schnell vorüber.


Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an die Sponsoren sowie Thomas Schulte für den Taxi-Dienst.