Rosenmontagssitzung der Seniorenschützen


Rosenmontag 2020

Nachdem im Vorfeld die Anmeldezahlen etwas dürftig waren, sind zu unserem Erstaunen am 24.02. doch tatsächlich 34 Seniorenschützen zum Frühstück bei „Brinkmeiers“ erschienen. Gegenüber dem vergangenen Jahr hat sich die Teilnehmerzahl daher wesentlich erhöht. Zu verdanken ist diese Tatsache auch den Neu-Senioren. Anscheinend fühlen diese sich in unserer Gemeinschaft wohl, und sind natürlich auch herzlich willkommen.

Das Frühstück hatte Heinrich wie gewohnt wieder sehr schmackhaft und reichlich zu bereitet. Eine Musikbegleitung war natürlich auch wieder da.
Nach einem Jahr Abstinenz wegen Krankheit ist Albert Beau zurückgekommen. Unaufhörlich griff er in die Tasten, und es erklang manch schöne Weise. Zwischendurch ließ er es sich auch nicht nehmen, immer mal wieder ein paar Witze zu erzählen.
Auch aus den Reihen der Anwesenden kamen so nach und nach kleine Witze an den Tag. Heinz Jütte wusste natürlich auch wieder zwei Anekdoten zu erzählen.
Anschließend ließ es sich Klaus Kämmerling nicht nehmen, in die „Bütt“ zu steigen. Sein Vortrag ist bei allen sehr gut angekommen, so dass der stürmische Applaus nicht fehlte.


Zum anschließenden Mittagessen hatte Heinrich auch wieder reichlich aufgefahren. Die aufmerksame und bestens bekannte Bedienung Luise hat natürlich sofort geschaltet, und uns gleich eine Runde Verteiler serviert. Nun leerten sich langsam die Stuhlreihen, und es wurde für den ein oder anderen Zeit, den Heimweg anzutreten.
Alles in allem haben wir wieder einen schönen und harmonischen Rosenmontag mit Musik, Spaß und guten Gesprächen miteinander verbracht.



Fotos und Bericht: Berthold Brieskorn