Schützenverein Esbeck spendet für das Kindercamp


Schützenverein Esbeck spendet für das Kindercamp

Da der Schützenvereinsvorstand um Oberst Marc Schulte auch in der Pandemiezeit einen guten Kontakt zum Pastor Ulrich Möller pflegt, ist dem Vorstand bekannt geworden, dass mit der Pandemie bedingten Absage des Kindercamp 2020 erhebliche Kosten für die Ausrichter entstanden sind.
So mussten unter anderem zum Teil Stornogebühren für den Zeltplatz, für das Busunternehmen, die Mietfahrzeuge und Hotelkosten für die Kochfrauen finanziert werden, obwohl keine Einnahmen zu erwarten waren.
Weiterhin wurde bereits zu Beginn des Jahres eine neue Zeltplane angeschafft, um das Equipment für die Kinder zukünftig fit zu halten.


Pastor Ulrich Möller hat sich daher umso mehr gefreut, als er die frohe Botschaft erhielt, dass der Schützenverein Esbeck eine Spende in Höhe von 1.000 € für den Fortbestand des Kindercamps aufgebracht hat.
Pastor Möller äußerste im Gespräch, dass er ohne diese Finanzspritze für einen Fortbestand des traditionellen Kindercamps schwarz gesehen hätte.

Foto von li.:
König Marco Azzarone, Rendant Robert Schulte, Pastor Ullrich Möller, Oberst Marc Schulte und Schriftführer Stefan Schweins