Übungsabend der LG Esbeck und Lipperode

Pressemitteilung: Übungstag forderte den Löschzug 3

Der diesjährige Übungstag des Löschzuges 3 stand ganz im Zeichen der Technischen Hilfeleistung mit dem Schwerpunkt „Person eingeklemmt, PKW“.
Am Übungstag nahmen insgesamt 23 Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppen Lipperode und Esbeck teil.

Beide Löschgruppen mussten einzeln und zusammen verschiedene Einsatzszenarien an mehreren UnfallPKWs abarbeiten. Alle Übungen wurden als Einsatzübung absolviert, bedeutet es gab eine kurze Lageeinweisung und im Anschluss musste das Einsatzszenario ohne Unterbrechung abgearbeitet werden.
Nach dem Übungseinsatz konnten die Maßnahmen besprochen und für jedes Mitglied erläutert und aufgearbeitet werden. Im Nachgang wurden verschiedene Möglichkeiten der Technischen Hilfe durchgesprochen und auf moderne Schneidtechniken wie „Tunneln“, „große Seitenöffnung“, Jäck in the Box“ und „Lenkrad heben“ eingegangen.

Beim „Tunneln“ wird versucht, den Verunfallten achsengerecht über die Heckklappe nach hintenheraus aus dem PKW zu befreien. Dazu werden Verformungen, die durch das Unfallgeschehen entstanden sind, mittels Hydraulikzylinder nach außen gedrückt, um so Platz zu schaffen und der Weg über die Heckklappe frei ist.
Der große Vorteil hierbei ist, dass wenige Schnitte nötig sind und der Patient schnellstmöglich befreit werden kann.

Gerade im Bereich Technische Hilfe muss sich die Feuerwehr den technischen Veränderungen der Fahrzeughersteller taktisch und technisch anpassen und bestehende Möglichkeiten überdenken. Egal, welche Technik angewandt wurde, Ziel der Übungen sollte es sein, dass die Teilnehmer unterschiedliche Rettungstechniken kennenlernen und mit den Begrifflichkeiten wie z.B. „Tunneln“ den eigentlichen Ablauf der Rettung verstehen und diese bei echten Einsatzsituationen anwenden können.

Gudio Seiger, Zugführer Zug 3, und sein Stellvertreter Thomas Otte, bedankten sich abschließend bei allen Kameradinnen und Kameraden, die in ihrer Freizeit am Wochenende am Übungstag teilgenommen haben.
Besonderer Dank galt den Kameraden Daniel Koppmeier, Dominik Diers, David Ratzel (Löschgruppe Lipperode), Lukas Naber und Thomas Schulte (Löschgruppe Esbeck), die den Übungstag
organisiert und betreut haben.

Bildzeile: Mit Hilfe von einem hydraulischen Rettungsgerät wird das Fahrzeug von der Feuerwehr geöffnet.
Foto: Daniel Koppmeier (Feuerwehr Lippstadt)