Willkommen in Esbeck

Noch


bis zum Herbstputz am Kindergarten!

Zugriffe heute: 45 - gesamt: 255212.

Aktuelles aus Esbeck

Kirche in Esbeck/ Hörste Aktuelle Info's der katholischen und evangelischen Kirche

25 Jahre Pastor Möller in St. Severin Zeit, DANKE zu sagen: Am Sonntag, 05. November um 10.00 Uhr

St. Martinszug in Esbeck Am Samstag, 11. November um 17.15 Uhr ab Kirche. Brezelmarken erhältlich bei Bäckerei Biggemann.

Wahlen zum Pfarrgemeinderat 2017 Am Samstag, 11. November, und am Sonntag, 12. November, kann gewählt werden!

Apfel- und Kindergartenfest in Esbeck Thema des Tages: der Apfel!

Alles use! Schnadgänger kontrollieren Grenzen / Thomas Morfeld Poalbürger

Motto für das Jubiläumsfest 2018 gesucht! Schützenverein Esbeck bittet alle Esbecker /-innen um Vorschläge!

Johannes Kunkel aus Esbeck regiert Kreisrunkeln! Yannik Becker neuer Kreisrunkeloberst / Rixbeck Ausrichter des Kreisrunkelfestes 2020

6. Oktoberfest in Esbeck 670 Gäste lassen es richtig krachen!

Straßenfest "Auf der Heide" Neue "Heidesheriffs": Michael Quill und Jaclyn Halm

Spendenübergabe an Fördervereine Schützenverein überreicht Erlös der Hutsammlung vom Schützenfest-Montag.

Baustelle Paderborner Straße Resümee des Orstvorstehers nach 4 Monaten Baustelle.

Baustellentagebuch der Paderborner Straße Was ist erledigt, was steht an?

Hallo jufa! Ein Angebot für junge Familien im PV Hörste-Esbeck-Bökenförde

Schützenjacken gesucht! Stellen Sie Ihre nicht mehr benötigte Schützenjacke unserem Schützennachwuchs zur Verfügung.

Lust, Boule zu spielen? Neues Sportangebot des SV Germania Esbeck.

Schiedsrichter gesucht! Bock zu pfeifen? Germania braucht Verstärkung!

Kulturhandbuch der Stadt Lippstadt Ein offenes Projekt für jeden Lippstädter.

Nachbarschaftsstreit? Der Schiedsmann hilft! Adressen in ihrer Nähe

Sportangebot von Spomobil® e.V. Angebot für Senioren und Hochbetagte. Machen Sie mit! Nur Mut! Kommen Sie zum Schnuppertraining vorbei!







Neues aus Lippstadt

Geschäftsideen Workshop für Teenager an der Hochschule Hamm-Lippstadt

Am Samstag, 25.11.2017 von 11.30 - 15.30 Uhr findet auf dem Campus Lippstadt der Hochschule Hamm-Lippstadt ein Geschäftsideen-Workshop statt. Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-19 Jahren können eigene Geschäftsideen (weiter-)entwickeln und werden ihrem Ziel näher gebracht, ih...

"Durch die Nacht... entlang der Lippstädter Lichtpromenade"

Am Montag, dem 27. November, bietet die Stadtinformation eine Führung über die Lippstädter Lichtpromenade an.   Alle Interessierten sind herzlich einladen, sich um 18.30 Uhr am Rathaus einzufinden, um mit dem Stadtführer Ulrich Bökenkamp einen zweistündigen Rundgang zu unternehmen. Nac...

Nein zu Gewalt an Frauen

Lippstadt. Mut machen, Schweigen brechen: Mit unterschiedlichen Aktionen macht die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt gemeinsam mit dem Frauenhaus Soest und in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Lippstadt sowie weiteren Akteuren am 25. November 2017 auf das Thema "Gewalt...

Spiel und Spaß für jedes Alter

Lippstadt. Spielspaß für alle Altersgruppen - das bietet die Brettspieleausstellung im Jugendtreff Shalom, die am 25. und 26. November stattfindet. Auf drei Etagen gibt es viel zu entdecken: Rund 80 Spiele warten darauf ausprobiert zu werden, darunter auch die "Spiele des Jahres 2...

Winterlich, weihnachtlich, norwegisch

Lippstadt. Ein Jazzkonzert der besonderen Art präsentiert die Conrad-Hansen-Musikschule am Freitag, 8.12.2017, in der Jakobikirche. Zu Gast sein wird das achtköpfige Ensemble Nordsnø. Nach den Erfolgen ihrer Tour im letzten Jahr, welche die Band sogar zu einem Konzert nach Oslo brachte...

Rundfahrt zur 2. Nacht der Lichtkunst

Lippstadt. In der gesamten Hellweg-Region wird am 25. November 2017 die 2. Nacht der Lichtkunst gefeiert. Die Städte Lippstadt und Soest haben sich dafür zusammengeschlossen und ein gemeinsames Programm und einen Bustransfer organisiert.   Um 17 Uhr geht es in Lippstadt am Busbahnhof l...

Workshop Fördermittel und Gründungsseminar

Für alle, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, veranstaltet das Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH in der letzten Novemberwoche einen Workshop zum Thema Fördermittel und ein Existenzgründers...

Unternehmerisches Frühwarnsystem

Verschiedene Informationsquellen für ein unternehmerisches Frühwarnsystem möchte eine Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Lippstadt zum Thema Unternehmenssicherung am Donnerstag, 23. November um 17:00 Uhr im Technologiezentrum CARTEC, Erwitter Straße 105, beleuchten. "Hätten wi...

Einblicke in modernste Hörakustik

Wie innovativ und zukunftsorientiert auch kleine Handwerksunternehmen sein können, erfuhren die Lippstädter Unternehmerinnen bei ihrem Besuch des 3D-Labors der Symann Hörgeräte. Das 1993 von Irmgard Symann in Lippstadt gegründete Unternehmen hat mittlerweile vier Niederlassungen in der...

Nachrichten aus aller Welt

"Nahost ganz nah": Therapie für syrische Bürgerkriegskinder

Offiziell befinden sich Israel und Syrien im Kriegszustand. Dennoch holen israelische Ärzte regelmäßig traumatisierte und verwundete Kinder aus dem Bürgerkriegsland über die Grenze - um sie kostenlos zu behandeln. Susanne Glass hat eine Gruppe begleitet.

Kommentar zum Jamaika-Aus: Die richtige Entscheidung

Der Schritt zurück ist die richtige Entscheidung, meint Frank Aischmann. Es wäre ein Fehler gewesen, mit einem mühsam komponierten Kompromiss-Koalitionsvertrag zu regieren. Nun haben es die Wähler in der Hand, eine Koalition zu beauftragen, die nicht falsch regiert, sondern besser.

Interview: Die Zeichen stehen auf Neuwahlen

FDP-Chef Lindner habe mit seiner Begründung für den Abbruch der Sondierungen recht, meint der Politologe Niedermayer im Interview mit tagesschau.de. Nun könnte es Neuwahlen geben. Und einen Wahlkampf - härter geführt als der vergangene.

Aus für Jamaika: Nur Verlierer

Das Scheitern des Polit-Projekts Jamaika auf Bundesebene hinterlässt viele Verlierer. Eine wankende CDU-Chefin, ein CSU-Chef auf Abruf, enttäuschte Grüne - und die FDP könnte sich verzockt haben. Die SPD ist in der Bredouille. Die Furcht vor dem Erstarken der Rechtspopulisten geht um. Von Wenke Börnsen.

Der US-Sektenführer und Kriminelle Charles Manson ist tot

Er war Sektenführer und einer der berüchtigsten Mörder der USA: Nun ist Charles Manson im Alter von 83 Jahren gestorben. 1969 sorgte Manson weltweit für Entsetzen, als seine Anhänger die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate sowie sechs weitere Menschen töteten.

Liveblog: Neuwahl-Diskussion und "FDP-Bashing"

Gibt es nun Neuwahlen? Oder würde Merkel eine Minderheitsregierung wagen? Heute hat sie einen Termin bei Bundespräsident Steinmeier. Das "FDP-Bashing" hat Konjunktur. Lesen Sie hier den Liveblog von tagesschau.de.

Ex-Präsident Pinera bei Präsidentenwahl in Chile vorne

Der ehemalige Staatschef Pinera hat bei der Präsidentenwahl in Chile die meisten Stimmen erhalten, aber die absolute Mehrheit verpasst. Der konservative Milliardär muss sich nun in einer Stichwahl dem linken Kandidaten Guillier stellen.

Emmerson Mnangagwa: Simbabwes neuer starker Mann

Nach dem Rausschmiss Mugabes aus seiner Partei ZanuPF ist Emmerson Mnangagwa der neue starke Mann in Simbabwe. Viele Menschen verbinden die Hoffnung auf ein besseres Leben mit ihm. Auf der anderen Seite taugt der 75-Jährige nicht als Symbol für einen Neuanfang. Von Jan-Philippe Schlüter.

Simbabwe: Mugabe trotzt Ultimatum seiner Partei

Das Ultimatum seiner Partei ZanuPF war deutlich: Rücktritt oder Amtsenthebungsverfahren. Mugabe hat sich davon offenbar nicht beeindrucken lassen: Am Abend hat er eine mit großer Spannung erwartete Ansprache an die Nation gehalten - und nicht seinen Rücktritt erklärt. Von Jan-Philippe Schlüter.

EU-Agenturen: Frankfurt und Bonn kämpfen um Brexit-Beute

Bonn und Frankfurt am Main erfahren heute, ob sie Sitz einer der aus London abziehenden EU-Behörden werden. In einem Verfahren, dass an den Eurovision Song Contest erinnert, stimmen die EU-Staaten darüber ab, wohin die Bankenaufsichtsbehörde EBA und der Arzneimittelagentur EMA verlegt werden. Von Ralph Sina.

Chronologie: Der Weg zum Jamaika-Aus

Mit Optimismus waren die Parteien vor vier Wochen zu den Sondierungen angetreten. Ziemlich schnell allerdings war die gute Stimmung verflogen. Größter Streitpunkt von Anfang an: Klima und Migration. Marie-Kristin Boese mit der Chronologie.

Grüne zum Jamaika-Aus: "Der Unwille war spürbar"

Es sei eine "bemerkenswerte Flucht" der FDP gewesen, kommentierte Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner den Abbruch der Jamaika-Sondierungen durch die Liberalen. Dabei hätte es auch bei den Knackpunkten Klima und Migration durchaus Kompromisse geben können.

Scheitern von Jamaika: Der gute Wille war da

Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen herrscht ungewöhnliche Einmütigkeit: Union und Grüne geben gemeinsam der FDP die Schuld. Guter Wille und Vertrauen seien vorhanden, die Einigung zum Greifen nahe gewesen, sagt ARD-Korrespondent Arnd Henze.

Optionen: GroKo, Minderheitsregierung oder Neuwahlen?

Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert. Nun sind Neuwahlen, eine Minderheitsregierung oder eine Große Koalition denkbar. Eine entscheidende Rolle spielt Bundespräsident Steinmeier. Die Szenarien im Überblick.

Scheitern von Jamaika: In entscheidenden Fragen nicht bewegt

Es war ein sehr überraschendes und abruptes Ende der Verhandlungen, denn die Signale standen eigentlich auf Einigung, meint ARD-Korrespondent Arnd Henze. Letztlich war es aber kein auslösendes Moment, sondern die anhaltende Uneinigkeit in Kernpunkten, die die Verhandlungen zum Scheitern brachten.

FDP bricht Jamaika-Sondierungen ab

Das Vertrauen habe gefehlt, ebenso gemeinsame Ideen für eine Modernisierung - so begründete FDP-Parteichef Lindner den Abbruch der Sondierungen. Damit ist der erste Jamaika-Versuch auf Bundesebene gescheitert. Die Kanzlerin bedauerte die FDP-Entscheidung.

Sondierung: "Klar ist: Es ist die Nacht der Entscheidung"

Die Entscheidung für oder gegen eine Jamaika-Koalition wird auf jeden Fall in dieser Nacht fallen, sagt ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel. Im Laufe des Samstags hatten FDP und CSU offenbar den Druck auf die Grünen noch einmal erhöht.

ATP Finals: Grigor Dimitrow ist Tennis-Weltmeister

Grigor Dimitrow hat sich beim ATP-Finale in London den bisher größten Erfolg seiner Karriere gesichert: Der Bulgare besiegte den Belgier David Goffin in drei Sätzen. In der Weltrangliste rückt er damit auf den dritten Platz vor.

Jamaika-Sondierungen: Finale

Längst sind die vier Parteien in der Verlängerung der Verlängerung der Sondierungen. Ende offen, Ausgang offen. Und es ist klar: Die verhärteten Fronten der vergangenen Wochen waren nicht nur eine Frage des Pokerns. Vielmehr prallen grundverschiedene Positionen aufeinander.

Simbabwe: Mugabe geht nicht freiwillig

Mit Spannung war Mugabes TV-Statement erwartet worden - viele im Land gingen wohl davon aus, dass sich Simbabwes Noch-Präsident dem öffentlichen Druck beugen und seinen Rücktritt verkünden würde. Doch weit gefehlt.

ProSiebenSat.1-Chef Ebeling geht vorzeitig

Eigentlich läuft sein Vertrag noch bis Mitte 2019 - aber jetzt soll doch schon im kommenden Februar Schluss sein: Vorstandschef Ebeling wird ProSiebenSat.1 vorzeitig verlassen. Zu den Gründen erklärte der DAX-Konzern nichts - es gab aber zuletzt Kritik an Ebeling.

Sondierung: "Es sind dramatische Stunden"

Von "dramatischen Stunden" berichtet ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel. "Die Karten liegen auf dem Tisch, neue Vorschläge gibt es nicht mehr." Und bei einem Scheitern wäre die Autorität Merkels sowie aller anderen Verhandlungschefs erheblich beschädigt.

Kruse-Gala bei Bremens erstem Saisonsieg

Werder Bremen hat sich im Abstiegskampf der Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Im Nord-Duell mit Hannover 96 war das Team in allen Belangen besser als der Aufsteiger - und hatte in Max Kruse den Matchwinner in seinen Reihen.

EU-Ratspräsident Tusk teilt gegen seine Heimat Polen aus

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat sich bei der Regierung in seiner Heimat Polen erneut unbeliebt gemacht: Via Twitter griff er die regierende PiS-Partei an und deutete eine politische Nähe zum Kreml an. EU-Diplomaten vermuten, dass sich Tusk so in Position bringen will. Von Ralph Sina.

FDP-Generalsekretärin im BaB: "Zeitpunkt der Entscheidung"

"Wir warten, dass die Parteichefs entscheiden - in die eine oder andere Richtung", sagt FDP-Generalsekretärin Nicola Beer im Bericht aus Berlin. Die Verhandlungen der Fachgruppen seien beendet, ihre Ergebnisse lägen auf dem Tisch.

Flughafen Köln/Bonn: Am Brandschutz gespart

Der Flughafen Köln/Bonn kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus: Nachdem der Airport-Chef beurlaubt worden ist, sind nun gravierende Mängel beim Brandschutz bekannt geworden. WDR-Recherchen belegen, wie an der Sicherheit gespart wurde.

Jamaika-Sondierungen: Es ist nicht vorbei

"Alle müssen sich zusammenreißen": CDU-Vize Klöckner warnt, das "große Ganze wegen kleinerer Feinheiten platzen zu lassen". Auch nach der verstrichenen 18-Uhr-Deadline der FDP wird weiter verhandelt - inzwischen wieder auf Chefebene. Ausgang: offen. Ende auch.

Liveticker: Hannover geht lädiert ins Derby bei Bremen

Beim Derby zwischen Bremen und Hannover steht vor allem Werder unter Druck - das Team wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg. Doch auch 96 geht nicht ohne Sorgen ins Spiel: Gleich mehrere Leistungsträger fallen verletzt oder wegen Krankheit aus.

Spanien: Hunderte Bootsflüchtlinge angekommen

Am Wochenende sind ungewöhnlich viele Flüchtlinge in Spanien angekommen: Hunderte Migranten wurden von Rettungskräften in spanische Häfen gebracht. Die Behörden vermuten "organisierte Strukturen" dahinter und sprechen von einer humanitären Krise.

Schalke 04 schlägt den HSV - und erobert Platz zwei

Unaufgeregt und abgezockt hat sich Schalke 04 mit einem Sieg gegen den Hamburger SV auf den zweiten Tabellenplatz der Bundesliga vorgeschoben. Beste Stimmung also vor dem Revierderby am kommenden Wochenende gegen den kriselnden BVB.

Mindestens 17 Tote bei Massenpanik in Marokko

Bei einer Massenpanik in Marokko sind nach Medienberichten mindestens 17 Menschen getötet worden. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt, als in dem Dorf Sidi Boualem nördlich von Marrakesch Nahrungsmittel verteilt wurden. Die meisten Opfer seien Frauen.

Großbritannien plant selbstfahrende Autos ab 2021

Selbstfahrende Autos sind ein wichtiger Zukunftsmarkt. Deshalb will die britische Regierung dafür benötigte Technologien - wie künstliche Intelligenz und schnelle Mobilfunkstandards fördern - und Hunderte Millionen Euro investieren.

Veranstaltungen von Schwulen und Lesben in Ankara verboten

Nach dem Verbot der deutschen Schwulen-, Lesben- und Transgender-Filmtage haben die türkischen Behörden alle Kulturveranstaltungen von Schwulen und Lesben in Ankara untersagt. Als Grund wurde die Sicherung der öffentlichen Ordnung genannt.

Liveticker: HSV zu Gast auf Schalke

Gegen den HSV will Schalke 04 seinen Positivtrend bestätigen und sich in der Spitzengruppe festsetzen. Zusätzlicher Anreiz: Schon bei einem Remis gegen die Hamburger würden die Königsblauen am kriselnden Rivalen aus Dortmund vorbeiziehen.

Ex-Präsident Piñera Favorit bei Präsidentenwahl in Chile

Der ehemalige chilenische Staatschef Piñera will bei der Präsidentenwahl seine Rückkehr ins Amt in die Wege leiten. Der konservative Milliardär dürfte laut Umfragen beim ersten Wahlgang die meisten Stimmen bekommen. Es wird aber wohl eine Stichwahl geben.

Jamaika-Sondierungen: Es könnte länger dauern

Stress in der selbsternannten Sondierungs-Schlussphase: Chefrunde, Einzelberatungen, wieder Chefrunde. Ein Durchbruch ist weiter nicht in Sicht. Dafür aber die 18-Uhr-Deadline der FDP. Oder gibt es doch die Verlängerung der Verlängerung?

Simbabwe: Mugabe soll bis Montag zurücktreten

Die Regierungspartei Simbabwes hat den langjährigen Machthaber Mugabe als Parteivorsitzenden abgesetzt. Nachfolger soll der ehemalige Vizepräsident Mnangagwa werden. Zudem stellte die Partei ein Ultimatum: Bis Montagmittag soll Mugabe vom Präsidentenamt zurücktreten.

Gabriel bei Rohingya-Flüchtlingen: "Katastrophale Situation"

Bundesaußenminister Gabriel hat 20 Millionen Euro zusätzlich für die Versorgung der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar angekündigt. Er besuchte ein Flüchtlingslager im Nachbarland Bangladesch und sprach von einer "dramatischen Lage".

Eklat in Mainz: Chinas U20-Fußballer verlassen den Platz

Von Anfang an war die Testpielserie, die der DFB und Chinas Fußballverband verhandelt hatten, umstritten. 15.000 Euro Prämie für ein Freundschaftsspiel war vielen Clubs zu kommerziell. Gleich beim ersten Spiel kam es zum Eklat. Um Geld ging es dabei aber nicht mehr. Von Bernd Schmitt.

Zuwanderung: Die FDP hat einen Vorschlag

Zu den strittigen Punkten bei den Jamaika-Gesprächen gehört noch immer das Thema Zuwanderung. Nach den Grünen will heute auch die FDP einen Kompromissvorschlag unterbreiten. Michael Stempfle kennt schon Details.