Franz Otte neuer Senioren-König

Jubiläums-Senioren-Vogelschießen 2017 in Oechtringhausen

Franz Otte ist neuer König

Für Freitag, den 18. August war das nunmehr 10. Vogelschießen geplant. Der Tag begann allerdings nicht verheißungsvoll. Starker Dauerregen den ganzen Vormittag über. Auch die Vorhersage für den Nachmittag war nicht viel besser. Trotzdem ließen wir uns aber nicht davon abbringen, die Veranstaltung abzusagen, bzw. zu verschieben.
Und siehe da, kurz vor 14:00 Uhr hörte es auf zu regnen.
So konnten wir auf dem Combi-Parkplatz wie geplant starten. Etliche nutzten wieder das Angebot auf den Jagdwagen zu steigen, um sich entspannt zum Schwalbenwirt bringen zu lassen. Der Rest kam per Fahrrad, oder wurde mit dem Auto gebracht.
Um kurz vor 15:00 Uhr hatten sich dann 40 Personen eingefunden, und wir konnten beginnen.
Vorher war natürlich die Schießreihenfolge wieder ausgelost worden.
Mit dem Ehrenschuss eröffnete Vorjahreskönig –Dieter Wallmeier- um 15:05 Uhr den Wettbewerb.
Mit dem 35. Kleinkaliber-Schuss waren dem Vogel bereits alle Insignien beraubt.
Werner Köchling machte sich mit diesem Treffer zum Kronkönig.

Die restlichen Insignien-Schützen wurden:
5. Schuss Berni Wallmeier –Fass-.
23. Schuss Franz Josef Dunker –Zepter-
25. Schuss Wilbert Luig – Apfel-

Nachdem das Gewehr ausgewechselt worden war, konnte ab dem 36. Schuss nur noch mit Großkaliber-Munition geschossen werden.
Hermann Timmer traf mit dem 39. Schuss zunächst den linken Flügel.
Den rechten schaffte dann Dieter Weiser mit Schuss Nr. 51.
Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Jeder Schütze gab sein Bestes, und zielte voll drauf.
Als Werner Mertens den 74. Schuss abfeuerte, begann der Vogel bereits erheblich zu wackeln.
Aber es dauerte noch bis zum 92. Schuss, ehe –Franz Otte- um 16:06 Uhr den Rest des inzwischen arg ramponierten Korpus komplett herunterholte.
Er ist somit unser 10. Seniorenkönig.
Die offizielle Krönung erfolgte um 17:00 Uhr durch Franz-Josef Ruhose.
Zunächst überreichte Vorjahreskönig –Dieter Wallmeier- den mit Bier gefüllten Königspokal an –Franz Otte-.
Dieser nahm einen Schluck auf das Wohl der anwesenden Schützen.
Die Insignienschützen erhielten allesamt zur Erinnerung je eine Medaille. Sie durften der Reihe nach ebenfalls aus dem Pokal trinken.
Im Hintergrund fand inzwischen die Vorbereitung unseres Grill-Büfetts statt. Etwas später konnte sich dann jeder an den leckeren Sachen bedienen. Leider begann es zu diesem Zeitpunkt wieder zu regnen. Das brachte der Stimmung aber trotzdem keinen Abbruch.
So ging ein schöner Tag, welcher nicht allzu verheißungsvoll begann, trotzdem gemütlich, mit guter Stimmung und angenehmen Gesprächen zu Ende.

An dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank an die beiden Treckerfahrer -Thomas Schulte- und -Christoph Adam-.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken