Tongrube Esbeck - ein Amphibienschutzgebiet

Meeresablagerungen aus der mittleren Kreidezeit vor 65Mill. Jahren treten hier als "Emscher Mergel" inselartig an die Oberfläche. Auf den geologischen Ursprung weisen Mikrofossilien (Foraminiferen) hin. Eine Ziegelei hat dieses Material als Rohstoff abgebaut. Eine dieser Gruben mitten in der Feldflur hat der Kreis Soest erworben.
Mit seinen kleinen und großen Tümpeln hat sich hier ein hervorragendes Amphibienschutzgebiet entwickelt, das vom NABU-Lippstadt betreut wird. Neben Berg-, Teich- und Kammolch, Geburtshelfer- und Erdkröte entwickelt sich inzwischen eine artenreiche Flora.







Diese Mail erreichte unsere Redaktion mit dem Wunsch nach Veröffentlichung.
Dem kommen wir natürlich gerne nach und bedanken uns für die zur Verfügungstellung!


Liebe Freunde und Freundinnen von Landschaft und Natur,
endlich fertig - (m)ein Video über ein kleines Lippstädter Schutzgebiet: Die Tonkuhle in Esbeck.
Es erstaunt mich immer wieder, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt Lebensräume zurückerobert, wenn man die Gelegenheit dazu schafft.
Diese Tonkuhle, aus der die Firma Timmermann den zu Mergel gewordenen Schlamm des Kreidezeitmeeres (vor 65Mill.Jahren) ausgegraben hat, um ihn zu Ziegeln zu verarbeiten, wollte die Stadt Lippstadt in den 1980ger Jahren zu einer Sondermülldeponie machen...
Naturschützer (ABU) hatten das damals erfolgreich verhindert. Der Kreis Soest kaufte das Loch in der Landschaft auf und in der Folge wurde dort so manche Dreck und Hausrat von den Bürgerinnen und Bürgen abgelagert. Das ist aber Geschichte, wir kümmern uns um darum.
Das kleine Feutbiotop hat einiges zu bieten.
Die Bilder und Beoabchtungen stammen aus dem Frühling, sind also nicht ganz passend zur Jahreszeit und den bevorstehenden Feiertagen, aber zu Hause in diesen merkwürdigen Zeiten vielleicht eine Abwechslung.
Der kleine Aussichtspunkt an der Tonkuhle ist ein verschwiegenes Plätzchen. Gerade im Frühling ist schon die Geräuschkulisse ein Vergnügen. Im Video gibt es deshalb nur O-Töne zu hören - und ganz zurückhaltende Gitarrenloops, die wie ein Faden die Bilder verknüpfen. Diesen Sound hat mir der Gitarrist Falk Zenker zur Verfügung gestellt, ich habe den Klang kürzlich bei einem Life-Stream-Evants entdeckt, danke dafür, lieber Falk.

Die Esbecker Tonkuhle - eine Insel für die Natur

Ich wünsche euch viel Freude beim An- und Zuschauen und grüße ganze herzlich
Peter Hoffmann